MEDIENMITTEILUNG Februar 2020

MEDIENMITTEILUNG Februar 2020

Februar 2020 St. Gallen, 28. Februar 2020 

Erfolgreiche Durchführung der Fusion. Am Mittwoch, 26. Februar 2020 hat die Hauptversammlung des LMVI der Fusion der beiden Berufsverbände die einstimmige Zusage erteilt. Auch an der Hauptversammlung von ICT Berufsbildung Ostschweiz Mediamatik vom Donnerstag, 27. Februar 2020 wurde die Fusion einstimmig verabschiedet. Dadurch werden die beiden Teilverbände LMVI und ICT Berufsbildung Ostschweiz Mediamatik per sofort aufgelöst und vollumfänglich rückwirkend per 1. Januar 2020 in den gestärkten Berufsverband ICT Berufsbildung Ostschweiz überführt. Die beiden Vorstände bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen bei den Mitgliedern und freuen sich auf die noch engere Zusammenarbeit. Die erste Hauptversammlung in der konsolidierten Form findet am Dienstag, 21. April 2020 statt.

MEDIENMITTEILUNG Juni 2019

MEDIENMITTEILUNG Juni 2019

St. Gallen, 20. Juni 2019

Die Vereine ICT-Berufsbildung Ostschweiz Mediamatik und der LMVI (Lehrmeisterverband Informatiker St. Gallen Appenzell Liechtenstein) fusionieren im bestehenden Berufsverband „ICT Berufsbildung Ostschweiz“. An den beiden Generalversammlungen im Mai 2019 der Berufsverbände ICT Berufsbildung Ostschweiz Mediamatik und dem LMVI (Lehrmeisterverband Informatiker St.Gallen Appenzell Liechtenstein) wurde über das Vorantreiben der Fusion der beiden Teilverbände abgestimmt. Die Mitglieder*innen der beiden Teilverbände haben die Fusion einstimmig gutgeheissen. Somit wird der Konsolidierungsprozess wie geplant weiterverfolgt und ein Fusionsvertrag ausgearbeitet. Im Februar 2020 soll der Fusionsvertrag in einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung den Mitglieder*innen vorgelegt werden und kommt zur Abstimmung. Die beiden Teilverbände freuen sich über die Zusammenarbeit und den anstehenden Konsolidierungsprozess.

Revision Informatiker/in EFZ

Revision Informatiker/in EFZ

Die Kommission B&Q Informatik ist derzeit mit der Revision des Berufsbildes «Informatiker/in EFZ» beschäftigt. Wie in der Bildungsverordnung festgelegt, wurde in einem ersten Schritt die periodische 5-Jahres-Überprüfung des Berufsbildes durchgeführt und die berufliche Grundbildung auf ihre Aktualität und Qualität untersucht. Dazu gehörte eine Befragung der involvierten Personen in den drei Lernorten (Lehrbetriebe, Berufsfachschulen, überbetriebliche Kurse üK) und der Lernenden. Die Ergebnisse der Befragung zeigten insgesamt eine hohe Zufriedenheit mit der Ausbildung. Bemerkenswert ist auch die sehr hohe Zufriedenheit (85%) zur Arbeitsmarktfähigkeit der Lehrabgänger/innen. Die Kommission B&Q Informatik beurteilte und validierte die Ergebnisse der Umfrage sowie des Vertiefungsworkshops. Auf dieser Basis wird nun die Revision des Berufsbilds umgesetzt. Ziel ist es, die berufliche Grundbildung «Informatiker/in EFZ» auf künftige Bedürfnisse der Wirtschaft und Gesellschaft masszuschneidern, damit Lehrabgänger/innen weiterhin bestens für die Zukunft gewappnet sind.