7 ICT-Lernende aus der Ostschweizer qualifizieren sich für die SwissSkills 2022

7 ICT-Lernende aus der Ostschweizer qualifizieren sich für die SwissSkills 2022

Wir gratulieren allen ICT-Lernenden zu ihrer Leistung an den Regionalmeisterschaften.

Besonders stolz sind wir auf die qualifizierten Ostschweizerinnen und Ostschweizer:

  • Basil Bader, Abacus Research AG, Software Solutions
  • Jan Kläger, Glarotech GmbH, Web Technologies
  • Fabian Pfiffner, Ivoclar Vivadent, Network Systems
  • Sascha Good, Ivoclar Vivadent, Network Systems
  • Nina Suter, Together AG, Mediamatics
  • Adrian Schneider, Janto Film GmbH, Mediamatics
  • Vanessa Santos, GDLS Mowag GmbH, Mediamatics
«IT rockt!» lanciert «Matchd»-Plattform

«IT rockt!» lanciert «Matchd»-Plattform

Die Bildungsoffensive (ITBO) des Kantons St.Gallen nimmt weiter Fahrt auf: Anfang Juni hat «IT rockt!» die Vernetzungsplattform «Matchd» lanciert. Ziel ist es, Angebot und Nachfrage nach Praktikums-, Teilzeit- und Traineestellen sowie wissenschaftlichen Projektarbeiten sichtbar zu machen.

 

«Matchd ist kein klassisches Stellenportal, sondern eine innovative Community-Lösung», schreibt das Bildungsdepartement des Kantons St.Gallen in seiner Mitteilung. Dies widerspiegele sich nicht nur im ansprechenden Design und der intuitiven Bedienung– Austausch und Interaktion ständen im Vordergrund. «Mit einem eigens entwickelten Algorithmus werden ICT-Nachwuchskräfte und Unternehmen zielführend zusammengebracht», so das Bildungsdepartement weiter.

«Matchd» ermittelt Übereinstimmungen von persönlichen und kulturellen Werten sowie fachlichen Skills und bringt so passende Unternehmens- und Personenprofile zusammen. «Ein spielerisch aufgebauter Kommunikationsprozess ermöglicht den Akteuren die Kontaktaufnahme auf sehr ungezwungene Weise», so das Bildungsdepartement. Dabei werde auch dem Datenschutz gebührend Beachtung geschenkt, persönliche Daten werden erst nach ausdrücklicher Freigabe sichtbar. Unter dem Motto «Tech meets Talents» werden zukünftig weitere Massnahmen die Vernetzung von Bildung und Wirtschaft ermöglichen –und dies nicht nur virtuell.

Ein Jahr Entwicklungsarbeit
Der Verein IT St.Gallen hat  Matchd  bewusst als minimal funktionsfähiges Produkt lanciert. Bei der rund einjährigen Entwicklung der Applikation wurden Technologien berücksichtigt, die an St.Galler Schulen unterrichtet werden. Zudem wird die Vernetzungsplattform in naher Zukunft als Open-Source-Lösung veröffentlicht. Damit wird den Schulen und Hochschulen die Möglichkeit geboten, die Plattform als Lern-, Studien oder Testobjekt zu nutzen. Die interessierte Community wiederum kann aktiv an der Weiterentwicklung der Applikation partizipieren und neue Features veröffentlichen.

Acht Jahre IT rockt! 
Der Verein IT St.Gallen ist ein unabhängiger Zusammenschluss von namhaften ICT-Unternehmen und IT-Bildungsinstituten der Wirtschaftsregion Ostschweiz. Der im Jahr 2013 gegründete Verein wächst stetig und zählt aktuell mehr als 150 Mitglieder und Partner. Ein wichtiger Bestandteil des Vereinszwecks ist es, dem Fachkräftemangel in der Branche entgegenzuwirken, die Aus- und Weiterbildung zu fördern und die Mitglieds-Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.

 

Mehr Infos unter  www.Matchd.ch

 

ICT Berufsbildung Ost ist Bildungspartner von IT rockt und gratuliert zum Launch der neuen Plattform!

 

Geschafft! Wir gratulieren herzlich zum Lehrabschluss

Geschafft! Wir gratulieren herzlich zum Lehrabschluss

Voller Stolz gratulieren wir den 147 frischgebackenen Informatikerinnen und Informatikern, 3 ICT-Fachfrauen und ICT-Fachmännern, 15 Mediamatikerinnen und Mediamatikern im Kanton St. Gallen und weiteren 25 im Thurgau. Wir freuen uns für alle, welche trotz besonderer Rahmenbedingungen einen erfolgreichen Lehrabschluss vorzeigen können. Die jungen Berufsleute zeigen einmal mehr, dass sie ihre Kompetenzen in die Praxis transferieren können. Ein besonderer Dank gilt auch den Lehrbetrieben, welche durch ihre gute Ausbildung und Betreuung der Lernenden diese Leistungen ermöglichen.

Beste Abschlüsse IPA Informatik:
Eberle Tim, Bühler Group
Lippuner Fabian, OST – Ostschweize Fachhochschule

Bester Abschluss Informatiker:
Eberle Tim, Bühler Group

Bester Abschluss Informatikerin:
Schöner Sandra Diana, Betur AG

Bester Abschluss ICT-Fachmann/ ICT-Fachfrau:
Schmid Alexej, HARZL ICT GMBH

Bester Abschluss Mediamatiker in SG:
Berek Robin, Bischofszell Nahrungsmittel AG

Bester Abschluss IPA Mediamatik:
Berek Robin, Bischofszell Nahrungsmittel AG

Bester Abschluss Mediamatikerin in SG:
Stutz Julia, Chrisign GmbH

Der Vorstand der ICT Berufsbildung Ost wird sich aber auf dem Postweg mit Glückwünschen und einer kleinen Überraschung an die ehemaligen Lernenden wenden.

Umsetzung BiVo/BiPla 2021 Informatiker/in EFZ: Fachrichtung Applikationsentwicklung

Umsetzung BiVo/BiPla 2021 Informatiker/in EFZ: Fachrichtung Applikationsentwicklung

Sind Sie bereit für die neue Fachrichtung Applikationsentwicklung?

Sie finden unten eine Präsentation, welche die Unterschiede kurz aufzeigt. Die meisten von Ihnen haben sich schon auf die Neuerungen eingestellt, die wir bereits an der Lehrmeistertagung am 6. Januar vorgestellt haben. Vielen Dank an alle, welche die Berufsrevision somit als «richtig» und «zeitgemäss» einstufen.

Hier ein paar wichtige Hinweise für Sie, damit der Umstieg auf den neuen Bildungsplan auch gut funktioniert. Diese gelten für die Lernenden mit Lehrstart ab August 2021:

  • Bildungsplan hat neue Kompetenzen, bitte passen Sie Ihre internen Ausbildungspläne an (Folien Seite 7 und 8)
  • A) Begleiten von Projekten: Präzisierungen vorgenommen und höherer Detaillierungsgrad
  • B) Unterstützen und Beraten im ICT-Umfeld: NEU auf Niveau 3rd Level Support (1st/2nd Level gehören zum ICT Fachmann)
  • C) Aufbauen und Pflegen von digitalen Daten: NEUE Handlungsziele im modernisierten Berufsbild
    Wichtig: Bereich Datenbanken ist eine neue Handlungskompetenz und muss neu eingeplant werden
  • G) Entwickeln von Applikationen
  • H) Ausliefern und Betreiben von Applikationen
  • Individuelle praktische Arbeit (IPA) neu 40 % der Gesamtnote (Art. 19 BiVo) im Qualifikationsverfahren
  • Lerndokumentation ist Pflicht für den Lernenden (Artikel 12 BiVo)
  • Bildungsbericht pro Semester erstellen ist Pflicht (Artikel 13 BiVo)
    Download Vorlage

Gerne stehen wir Ihnen für Unterstützung oder weitere Informationen zur Verfügung. Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir wünschen allen Betrieben mit Ausbildungsbewilligung Applikationsentwicklung einen guten Start mit den neuen Handlungskompetenzen.

Umsetzung BiVo/BiPla 2021 Informatiker/in EFZ: Fachrichtung Applikationsentwicklung

Umsetzung BiVo/BiPla 2021 Informatiker/in EFZ: Fachrichtung Plattformentwicklung

Sind Sie bereit für die neue Fachrichtung Plattformentwicklung?

Mit dem Jahrgang 2021 wird der Systemtechniker durch den Plattformentwickler abgelöst. Sie finden unten eine Präsentation, welche die Unterschiede kurz aufzeigt. Die meisten von Ihnen haben sich schon auf die Neuerungen eingestellt, die wir bereits an der Lehrmeistertagung am 6. Januar vorgestellt haben. Vielen Dank an alle, welche die Berufsrevision somit als «richtig» und «zeitgemäss» einstufen.

Hier ein paar wichtige Hinweise für Sie, damit der Umstieg auf den neuen Bildungsplan auch gut funktioniert. Diese gelten für die Lernenden mit Lehrstart ab August 2021:

  • Bildungsplan hat neue Kompetenzen, bitte passen Sie Ihre internen Ausbildungspläne an (Folien Seite 7 und 8)
  • A) Begleiten von Projekten: Präzisierungen vorgenommen und höherer Detaillierungsgrad
  • B) Unterstützen und Beraten im ICT-Umfeld: NEU auf Niveau 3rd Level Support (1st/2nd Level gehören zum ICT Fachmann)
  • C) Aufbauen und Pflegen von digitalen Daten: NEUE Handlungsziele im modernisierten Berufsbild
    Wichtig: Bereich Datenbanken ist eine neue Handlungskompetenz und muss neu eingeplant werden
  • D) Ausliefern und Betreiben von ICT-Lösungen: NEUE Handlungsziele, Devops-Prozess
  • E) Betreiben von Netzen: Schärfung der Kompetenzen
  • F) Betreiben von Serversystem und Serverdiensten: Präzisierung und Weg von Hardware
  • Individuelle praktische Arbeit (IPA) neu 40 % der Gesamtnote (Art. 19 BiVo) im Qualifikationsverfahren
  • Lerndokumentation ist Pflicht für den Lernenden (Artikel 12 BiVo)
  • Bildungsbericht pro Semester erstellen ist Pflicht (Artikel 13 BiVo)
    Download Vorlage

Gerne stehen wir Ihnen für Unterstützung oder weitere Informationen zur Verfügung. Melden Sie sich einfach bei uns.

Wir wünschen allen Betrieben mit Ausbildungsbewilligung Plattformentwicklung einen guten Start mit den neuen Handlungskompetenzen.